Der Schwingsport schwingt obenauf

Schwingen schwingt wirklich obenauf: das Thema Schwingsport stand im Zentrum des Mitgliederanlasses der IG Sponsoring in Bern. Nationalrat Andreas Aebi, OK-Präsident des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2013 zeigte die Dimensionen und Herausforderungen des bedeutendsten Sportanlasses in Burgdorf eindrücklich auf. Die sechs Kranzsponsoren-Pakete sind seit langem vergeben. Nur noch wenige Partner sind auf Vermarktungsseite gesucht. Auch bei den Ticketverkäufen muss sich der gewiefte Bauer, Politiker und Unternehmer keine Sorgen machen: es sind kaum mehr Plätze erhältlich. Das Budget von rund 25 Millionen Franken sind nahezu im Trockenen.  

Stefan Hofmänner, Schwingexperte des Schweizer Fernsehens, leitete die anschliessende Podiumsdiskussion. Matthias Sempach, Schwinger des Jahres 2012, arbeitet zwar noch teilweise als Metzger, ist jedoch derzeit in der Trainingsphase und eigentlich voll ausgelastet. Und natürlich gut vermarktet, dafür sorgt sein Manager. Für die Mobiliar, so Beat Ackermann, Leiter Sponsoring, steht der Event und die Möglichkeiten der Kundenbindungsmöglichkeiten im Zentrum.

Weitere Bilder und Impressionen des Anlass am Hauptsitz der Schweizerischen Post sind der Bildergalerie zu entnehmen.